Paxton Lynch vor Trevor Siemian oder doch andersrum?!

Moin Broncos Gemeinde!

Da war ich wohl letzte Woche etwas voreilig mit meinem Fazit, dass Paxton Lynch nun doch mein Favorit für den Startplatz ist. Aber wie das so ist. Bei der Flut an täglichen, ja stündlichen neuen Informationen und Meinungen, kommt man schon mal schnell vom Weg ab und läßt sich von den ersten Trainingstagen zu früh zu einer Aussage leiten. Nicht dass ich alles zurücknehmen möchte, was ich letzte Woche geschrieben haben. Dennoch habe ich heute ein unentschiedeneres Bild und ich möchte mich derzeit nicht auf einen Spieler festlegen wollen. Da stehe ich wohl nicht allein mit meiner Meinung. Das erste Depth Chart, das am Montag vom Club veröffentlicht wurde, sagt ganz klar:

QB: 13 Trevor Siemian -OR- 12 Paxton Lynch

 

Mögen die Preseason Spiele uns mehr Aufschluss geben und daher werde ich bis zum Abpfiff des vierten Spiels keine Positionierung meinerseits kundtun. Das ist hier ja nicht die B-Zeitung 😉

 

Erinnern wir uns an die Worte des Trainers noch vor dem Trainingscamp. Da sagte er gegenüber der Presse, dass die Preseason Spiele die entscheidene Rolle haben werden, wer am 11. September, zum Beginn der regulären Saison, gegen die Chargers auflaufen wird. John Elway unterstrich am Samstag nochmal die Aussage seines Head Coaches, als er nach der Aufnahme von Terrell Davis in die Hall of Fame, in einem Interview sagte:

 

„Wir sind seit einer Woche und zwei Tage im Trainingscamp. Wir gehen erst in die Preseason und wir haben noch kein einziges Spiel absolviert. Sobald wir ein paar Spiele gesehen haben, werden wir diese auswerten und eine Entscheidung treffen.“

 

Gute Überleitung. Die spielfreie Zeit ist nun endlich vorbei. Am Donnerstag geht es los. Auf dem Soldier Field in Chicago treffen unsere Broncos im ersten Preseason Spiel auf die Chicago Bears. Allzuviel sollte man davon natürlich noch nicht erwarten, denn es werden erfahrungsgemäss noch nicht die Topaufstellungen getestet. Dabei stellt sich natürlich gleich die Frage, welcher Quarterback diese Woche ran darf? Es ist Montagabend 20:20 Uhr und ich grübel, hat man dazu schon was gehört? Twitter auf und plop da ist die Meldung, dass Trevor Siemian gegen die Bears spielen wird! Paxton Lynch wird dann am 19. August das zweite Preseason Spiel gegen die San Francisco 49ers von Anfang an bestreiten! Alles klar, da weiss man Bescheid.

 

Joseph und Elway bleiben also, wie oben gehört, gelassen. Obwohl die Fangemeinde auf eine Entscheidung drängt. Auch die Beobachter der Broncos sind da, ähnlich wie die Verantwortlichen gelassener, aber auch müde, was die Diskussion über die QB-Frage angeht. Denn die steht ja eigentlich schon seit der Vorstellung des neuen Head Coaches Mitte Januar im Raum.

 

Aber wie war denn jetzt die letzte Trainingswoche, die die Meinung des Autors so durcheinandergebracht hat?

 

Trevor Siemian war bisher im Trainingscamp der bessere der zwei Quarterbacks. Dennoch ist er weit davon entfernt, die neuinstallierte Offense von Mike McCoy zu beherrschen. Siemian führt auch nur, weil er weniger Fehler gemacht hat als Lynch. Wirklich zufrieden ist man aber noch mit keinem der beiden. Dies ist das mehrheitliche Fazit was zu lesen ist.

 

Gerüchte darüber, dass die Broncos sich nochmal nach einem weiteren Quarterback umschauen, tauchen auch immer wieder auf. Der Name Colin Kaepernick war dann natürlich auch gleich zu hören…

Embed from Getty Images

Unser Neu-Hall of Famer, der frühere Running Back und zweimalige Super Bowl Gewinner Terrell Davis, äusserte sich am Rande seine Einführung in die Hall of Fame mit folgenden Worten: „Ich war beim Training, habe beide gesehen, ihre Ups und Downs. Ich denke für mich ist Trevor Siemian die beste Wahl, denn er kennt die Situation bereits. Ich mag den Fakt, dass er bereits ein Jahr unter seinem Gürtel hat. Meine Meinung spiegelt nicht die längerfristige Lösung wieder, aber aktuell ist Trevor Siemian der Mann den wir brauchen.“ Haha.

 

Der frühere NFL Receiver und aktuell Experte bei NBC, Cris Collinsworth…ja ich weiss, der ist bei Broncos Fans nicht sonderlich beliebt…hat von aussen betrachtet eine objektivere Sichtweise und ich fand seinen Kommentar äusserst zutreffend. Er meinte, dass sich dieser Positionskampf nicht von anderen unterscheidet.

 

„Es kommt immer auf die gleichen Faktoren an: Körperliche Fähigkeiten und Charakterzüge und dann hat man auf der anderen Seite das eine Jahr Erfahrung.“ Collinsworth bezieht sich hier zuerst auf Lynch und dann auf Siemian. „Was möchte man? Bist du bereit mit Paxton einen Schritt zurück zu machen, denn er muss erst durch all das durch, was Trevor bereits letzte Saison hinter sich gebracht hat. Aber dann vertröstet du diese grossartige Defense. Es wäre auch unfair von Paxton das Gleiche zu erwarten, was Dak Prescott letzte Saison bei den Cowboys geschafft hat.“

 

„Oder du versucht es weiter mit Trevor, der wie ich finde ein richtiger Teufelskerl ist. Er hat einige tolle Würfe in der letzten Saison gezeigt, hat sich verbessert und hatte einige richtig gute Aktionen. Jedoch ist das Hauptproblem, wenn du der General Manager bist und du einen Jungen in der ersten Runde gedraftet hast, dass du ihn spielen sehen möchtest. Es gibt eine Menge Spieler bei denen du erst siehst wie gut sie sind, wenn sie auch wirklich spielen. Lynch hat bisher nur ein bißchen Spielerfahrung und braucht deutlich mehr Spielzeit… Ich meine, Troy Aikman begann seine Karriere mit 1-15. John Elway trat auch nicht gleich erfolgreich auf und so versteht er es, dass Lynch ebenfalls Anlaufzeit benötigten wird. Aber es ist verdammt schwer für eine Organisation wie die Broncos, einen jungen Spieler in der ersten Runde zu holen, und ihn dann nicht spielen zu lassen. Deshalb haben sie den Druck, insbesondere, weil sie so eine herausragende Defense haben.“

 

Soviel zu den Meinungen. Auf dem Trainingsplatz sah es letzte Woche wie folgt aus.

 

Vance Joseph sagte am Samstag, dass beide Jungs sehr solide gespielt hätten. Aber Siemian hat nach der letzten Woche einen entscheidenen Vorsprung bei einem Schlüsselkriterium herausgeholt – Ballsicherheit. Dies war bereits der ausschlaggebende Faktor, weshalb er letzte Saison den Startplatz bekommen hat. Es half ihm am Samstag wieder, als er ohne Turnover blieb, während Lynch eine folgenschwere Interception geworfen hatte.

 

„Über die vergangenen Tage habe ich begonnen mich mehr und mehr wohl zu fühlen“, sagte Siemian, der während der Trainingseinheiten letzte Woche kaum einen Ball verloren hatte. „Ich komme so langsam in den Rhythmus und ich lerne zu verstehen, was wir in der Offensive versuchen zu erreichen. Ich bin sehr glücklich gegen unsere Defense trainieren zu dürfen, denn das ist so hart, wie es für uns in der Saison nur werden kann. Wir sind auf dem besten Weg.“

 

Siemian und Lynch haben beide Serien mit der ersten Mannschaft gespielt. Mit gemischten Ergebnissen. Siemian, der zuerst dran war, komplettierte 2 von 3 Pässen für ca. 20 Yards und brachte das Team in Field-Goal Range. Sein bester Wurf war ein gut platzierter Ball entlang der Seitenlinie auf Bennie Fowler über 15 Yards.

 

Bei seiner Serie mit der zweiten Mannschaft, gelangen ihm ein von zwei Pässen. Der Fehlwurf wurde von Defensive End Adam Gotsis an der Line of Scrimmage abgewehrt und der vollendete Pass wurde von Rookie Isaiah McKenzie ausserhalb der eigentlichen Route für 8 Yards gefangen. Nebenbei bemerkt, wurde am Montag bestätigt, dass McKenzie als Punt Returner gesetzt ist. Damit hat er es jetzt schon in den Kader geschafft. Good job!

 

„Trevor war sehr konsequent was die Ballverteilung angeht“, meinte Vance Joseph nach dem Training. „Er hat eigentlich immer die Defense richtig gelesen und konsequent die richtigen Entscheidungen getroffen. Er hatte einen abgewehrten Pass, was nicht seine Schuld war. Sehr stabil.“

 

Paxton Lynch warf dagegen eine Interception zu Chris Harris Jr. als er gewaltig unter Druck geriet. Der All-Pro Cornerback erklärte, dass er seinen Receiver eine vertikale Route laufen liess und somit auf die Innenseite gelangen konnte, um dort den Ball abzufangen.

 

„Er hat den Ball bei diesem Spielzug viel zu lang gehalten“, fügte Joseph hinzu. „Er hatte von Beginn an einen Spieler auf der Flat Position frei, aber er hat den Ball gehalten und gehalten und gehalten. Die Zeit arbeitete gegen ihn und während er den Ball so lange hielt, konnte die Defense sich sortieren und den Ball abfangen.“

Embed from Getty Images

Später hatte Lynch zwei Serien mit der zweiten Mannschaft. Während der ersten Einheiten misslungen ihm zwei aufeinanderfolgende Pässe auf die Tight Ends A.J. Derby und Jeff Heuerman, was zu einem three-and-out führte. Der Quarterback aus Memphis schlug im nächsten Drive zurück. Mit einem strammen Wurf an die Aussenbahn zu Kalif Raymond für ca. 15 Yards. Der Spielzug wurde allerdings wegen eines Fouls von OT Donald Stephenson, sehr zum Unmut von Joseph, zurückgerufen. Später im Drive fand Lynch dann Jordan Taylor mit einem schönen Wurf an die Seitenlinie. Aber auch dieser Spielzug wurde wegen eines Foulspiels der Offense annulliert.

„Abgesehen von der Interception war Paxton sehr solide,“ sagte Joseph. „Wieder einmal wurde sein bester Spielzug wegen eines Fouls gestoppt. Meiner Meinung nach wäre das ein ganz toller Drive für Paxton gewesen, hätten die Fouls ihn nicht gestoppt.“

Lynch nahm das Positive aus dieser Trainingseinheit mit. Im Hinblick auf die Interception, machte er nochmal klar, dass man sich so etwas im Training erlauben könnte, um es dann auf dem Spielfeld besser zu machen. „Alles in allem war ich ganz gut“, sagte Lynch. „Ich hatte gute Spielzüge, die durch Penalties unterbunden wurden. Da waren auch einige riskante Würfe, mit denen die Spieler der Defense sofort wussten umzugehen. Ich habe diese eine Interception geworfen, die nicht hätte sein dürfen, aber dafür ist das Trainingscamp da, dass man etwas ausprobiert und Fehler macht, damit das im Spiel nicht mehr passiert.“

Damit genug für diese Woche und freuen wir uns auf Donnerstag bzw. Freitagmorgen 😉 wenn es endlich wieder Broncos Football gibt.

Wünsche allen eine schöne Woche.

Mile High Salute

Gordon

Twitter: @nenntmichGordon

 

This cover photo was used with permission from Ryan Greene (@RGMileHigh on Twitter).

Be the first to comment

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.