Willkommen zur zweiten Ausgabe im deutschsprachigen Sektor!

Ich freue mich, dass ihr wieder „geklickt“ habt. Einen kurzen Steckbrief habt ihr ja letzte Woche schon von mir bekommen, und ich hatte versprochen, mich noch etwas ausführlicher vorzustellen.

Schon als Kind hab ich angefangen mich für Football zu interessieren. Anfangs noch ohne wirklich Fan von einem bestimmten Team zu sein. Dennoch erinnere ich mich, dass ich zu Beginn die Redskins mal ganz gut fand. Lang ist es her, muss so um 1992-93 gewesen sein. Damals gab es leider noch kein Internet. So beschränkte man sich auf einige wenige Artikel in Sportzeitschriften (allen voran die Sport Bild) und mein damals wichtigstes Informationsmedium, den Videotext. Dort gab es am Montagvormittag alle Ergebnisse der Spiele vom Wochenende sowie die Tabellen der Divisionen. Manchmal gab es sogar noch einen kleinen Artikel mit kurzem Bericht über das Topspiel, oder über Verletzungen wichtiger Spieler, Vertragsverlängerungen, Wechsel usw. Später gab es dann im DSF wöchentlich eine Sendung die Highlights aus dem US Sport zeigte. Ich erinnere mich leider nicht mehr an den Namen.

Im Laufe der Jahre bildete sich neben dem Spielverständnis auch so langsam eine Vorliebe für die Denver Broncos heraus. Die Super Bowls ´98 und ´99 haben dann sicher auch geholfen, diese Vorliebe zu stärken. Aber eigentlich würde ich mich erst seit Anfang der 2000er Jahre als wirklichen Fan bezeichnen.

Im September 2014 gab es dann den vorläufigen Höhepunkt, ein knapp 4-tägiger Aufenthalt in Denver, während einer Rundreise durch den wilden Westen der USA. Gleich am ersten Tag stand ich morgens um kurz nach 09.00 Uhr Ortszeit am Sports Authority Field at Mile High. Bis auf zwei Arbeiter, die den Ring of Fame restaurierten, war dort allerdings niemand zu sehen.

Leider war der Spielplan nicht mit unserem Reiseplan kompatibel. So konnte ich am letzten Tag in Denver nur das Schlussviertel plus Overtime des Spitzenspiels gegen die Seattle Seahawks auf dem Hotelfernseher verfolgen. Denver verlor das Super Bowl Rematch mit 20:26, machte dennoch eine gute Figur. Nach dem Spiel sah ich überall Menschen auf den Strassen in orange-blauen Trikots, die bei Walmart einkauften oder in Bars und Restaurants saßen. Ich hatte vorher nicht realisiert wie wichtig und populär das Team in der Region eigentlich ist. Während unserer Zeit in Denver sahen wir kaum Fans des lokalen Basketball- oder Eishockeyvereins, die ja auch in den jeweiligen Topligen spielen. Broncos-Anhänger waren jedoch überall stark vertreten, nicht nur in Colorado, sondern auch in den Nachbarstaaten Wyoming, Montana, Utah, Nebraska, South Dakota (die natürlich keine NFL Teams haben…) und selbst in Arizona.

Mit der Rückkehr nach Deutschland waren die Broncos nochmal mehr für mich. In den folgenden Monaten recherchierte ich, wie es um die Fanbase in Deutschland bestellt ist. Viel fand ich dabei nicht und so gründete ich einen Twitter-Account @GermanBroncos und suchte darüber nach Fans. Den Account gibt es mittlerweile so nicht mehr, aber dank der Jungs von Broncos Europe haben wir jetzt noch eine deutlich bessere Plattform, um uns zu vernetzen und auszutauschen. Daher würde ich mich freuen, wenn ihr euch hier unter dem Artikel einmal kurz vorstellen würdet. Vielleicht sogar mit einer kleinen Geschichte über euer Fan-Dasein und wie ihr zum Fan wurdet.

Lange Rede, schwacher Sinn, was war letzte Woche in Broncos Country so los, eine kurze Zusammenfassung:

19. Juni

Bei einer Umfrage unter mehr als 2500 Broncos Fans durch die Fansite Mile High Report sehen 65% in Chad Kelly einen zukünftigen Starting Quarterback. Ein bißchen off-topic – die NFL gibt bekannt, dass die Kansas City Chiefs in der kommenden Saison, auch dank ihrer Fans, mehr Sendezeit im Fernsehen bekommen als jedes andere Team. Hmmmm…

20. Juni

First Round Pick OT Garett Bolles lobt in einem Interview die Unterstützung seiner Teamkollegen aus der Defense. Von Miller scheint ihn ja gleich unter seine Fittiche genommen zu haben, und so ist es nicht verwunderlich, dass der Rookie auch schon einen Spitznamen für seinen Teamkollegen hat – Chinese Dragon. Er wäre immer in Bewegung und würde sich ständig drehen, erklärte Bolles seine Namensfindung.

Football Outsiders und ESPN stellen in einer Liste die 30 besten Offensive Lines der letzten 30 Jahre vor. Die Broncos schafften es zweimal auf die Liste. So kam die 2013er Offense, allen voran mit Peyton Mannings 55 TD Pässen (Rekord!!!) auf Rang 16. Die 1998er Offense mit John Elway, Ed McCaffrey und Rod Smith, Shannon Sharpe und natürlich Super Bowl MVP Terrell Davis schaffte es sogar auf Platz 3.

21. Juni

Von Miller veranstaltet ein zweitägiges Trainingscamp für Schüler in Englewood, Colorado.

22. Juni

Der Trainingsplan für 12 öffentliche Trainingseinheiten ist da. Falls ihr also zwischen dem 27. Juli und 12. August in der Nähe seid, solltet ihr mal vorbeischauen.

23. Juni

Keine wirkliche Nachricht, aber Derek Carr unterschreibt einen neuen Fünfjahresvertrag bei den Oakland (bald: Las Vegas) Raiders, der ihm US-$ 125 Mio. einbringt. Er ist damit der bestbezahlte Spieler aller Zeiten. Freuen wir uns also auf mindestens 2 Spiele in der kommenden Saison (Woche 4, 01.10. und Woche 12, 26.11.), bei denen er sich das Geld hoffentlich ordentlich verdienen muss.

24. Juni

Laut einer Umfrage der Fansite Mile High Report gehen ca. 61% der Broncos-Fans davon aus, dass Paxton Lynch zur kommenden Saison unser Starting Quarterback sein wird. Die Anzeichen verdichten sich auch unter diversen lokalen Journalisten, dass Lynch den Rückstand auf den letztjährigen Starter Trevor Siemian, durch starke Auftritte während des Trainings, aufgeholt hat. Es bleibt spannend.

25. Juni

Die Namensrechte am Stadion in Denver konnten noch immer nicht an einen neuen Sponsor verkauft werden. Die Broncos suchen also weiterhin den Nachfolger des derzeitigen (bankrotten) Sponsors Sports Authority. Da die letzten beiden Firmen, die die Namensrechte am Stadion hatten, pleite gegangen sind, bemüht sich der Club nun den richtigen Partner zu finden. Seit November haben sie eine Agentur beauftragt, bisher jedoch ohne den erwünschten Erfolg.

Also dann auf eine neue Woche. Wir lesen uns spätestens am kommenden Dienstag wieder.

Besten Gruss

Gordon

Twitter: @nenntmichGordon

Be the first to comment

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.