Willkommen im deutschsprachigen Sektor von Broncos Europe!

Herzlich Willkommen im deutschsprachigen Sektor.

Endlich ist es soweit, dass wir uns auf der neuen Plattform (hoffentlich) regelmässig über die Broncos austauschen können. Ziel ist es, das Interesse für die Sportart, die Leidenschaft und natürlich das Team und seine Fans zu stärken, und wenn möglich neue Fans begeistern zu können.

Der deutschsprachige Raum bietet dafür derzeit reichlich Chancen, denn das Interesse an der NFL wächst stetig. ProSiebenMAXX zeigt während der Saison wöchentlich Spiele im Free-TV mit Live-Kommentatoren, Spielanalysen und Hintergrundinfos im Studio, mit Experten und Netman. Natürlich kann man sich auch über das Internet, dank Social Media und jeder Menge Websites, ausführlich informieren, austauschen, Highlights bzw. komplette Spiele schauen und ist somit fast ständig und überall auf dem neuesten Stand. Aber was erzähl ich euch da…

Wie eingangs beschrieben, soll hier viel Wert auf einen Austausch gelegt werden. Die Kolumne soll keine Einbahnstrasse sein. Lasst uns also wissen, wie ihr die Sache seht und gebt auch mal Feuer wenn ihr anderer Meinung seid oder die Diskussion in eine andere Richtung verlagert werden sollte. Wir freuen uns schon auf die Kommentare und euer Feedback.

Nur kurz, aber damit ihr überhaupt wisst mit wem ihr es zu tun habt. Ich bin Gordon, 35 Jahre, wohne mit Frau und zweijährigem Sohn in Bremen. Dort schufte ich unter der Woche im Büro und am Wochenende erhole ich mich meist im Garten. Manchmal aber auch umgekehrt. Ich werde mich in den nächsten Wochen noch ausführlicher vorstellen und meinen Weg zum Bronco-Fan ein wenig aufzeigen.

Nun aber zum eigentlichen Thema.

Wer die letzten Wochen und Monate verfolgt hat, der weiss natürlich, dass es in Broncos Country eigentlich nur ein Thema gibt – der Quarterback. Oder Trevor vs. Paxton, Lynch gegen Siemian, TS : PL….. ja wie auch immer. Nicht die neuen Trainer, nicht die Neuzugänge oder die Rookies, es geht nur um den QB.

Wer hat heute das bessere Training hingelegt? Lynch wirft eine Interception, Siemian war schwach in der Anfangsphase des Trainings, Lynch mit einen wunderbaren Deep Pass auf DT zum TD. Das ist es, was von den Trainingseinheiten zu hören ist. Nicht etwa wie die neue Offensive Line funktioniert oder welche Veränderungen der neue Trainerstab eingebracht hat. Nein, es geht nur um den QB.

Da übertreibe ich natürlich ein bisschen, aber ich sehe ständig auf Twitter, wie sehr der Fokus auf den beiden QBs liegt. Wie es fast jeden Nachmittag (bzw. morgens in Denver) mit dem Bashing der zwei Lager losgeht:

„Lynch muss endlich spielen… Siemian hat letzte Saison nichts gebracht… Wann merken die endlich, dass es nur mit Lynch mit den Playoffs klappen wird… Siemian kann gehen, den brauchen wir nicht mehr… Mit Siemian als Starter waren wir letzte Saison 4:0 bis er sich verletzt hat… Hoffentlich geben sie Chad Kelly eine Chance… Verstehe nicht warum wir es nicht geschafft haben Tony Romo zu holen… Jetzt muss doch endlich unser 1st round pick spielen… Siemian ist ein cleverer QB und hat mehr Erfahrung… Die OLine war letzte Saison einfach zu schlecht für eine bessere QB-Leistung…“ und und und

QBs Lynch & Siemian

 

Das sind einige ausgewählte Tweets, die ich immer mal wieder so lese. Manchmal entsteht das Gefühl, dass die Amis immer noch im Wahlkampf sind und nur die Namen Donald und Hillary mit Trevor und Paxton ausgetauscht haben. Die Argumentation und Ausdrucksweise sind manchmal auch nicht viel sauberer.

Muss das alles sein, oder ist das ganz normal? Will der Fan in erster Linie die Gewissheit haben, wer der gesetzte QB-Starter sein wird? Geht es in der Offseason nur darum? In anderen Teams sieht das sicher anders aus. Ob es bei denen deshalb langweiliger ist? Gibt es nur in Denver diese Hysterie, weil das Team ständig den Anspruch hat den Superbowl erreichen zu wollen und auch zu gewinnen?

Klar, die Position des QB ist extrem wichtig, aber warum ist es so kriegsentscheidend WER der QB ist? Gerade wenn die Mannschaft über zwei junge Athleten verfügt, die beide auf einem ähnlich guten Level sind. Gibt es bei den Fans etwa kein Vertrauen in den Trainerstab, dass die Leute, die Tag für Tag jede Aktion mitverfolgen, am Ende auch den besten QB aufstellen werden? Ich verstehe ja die Unruhe, dass man endlich wissen will, welcher QB im September spielen wird. Trotzdem finde ich den aktuelle Hype um die Position etwas überzogen. Wir sollten uns glücklich schätzen 2 (vielleicht sogar 3) junge QBs zu haben, die sicher das nötige Talent mitbringen ein Franchise QB zu werden. Der Kampf um den Startplatz sollte Motivation für uns sein. Ist man sich doch sicher, dass sich keiner ausruht, sondern immer 100% geben wird, um im September in der Startformation zu stehen.

Daher habe ich vollstes Vertrauen in die Entscheidungsträger. Getreu dem Kubiak Motto – We will play the best guy.

Selbst wenn es dann nicht so laufen sollte, ist ein Wechsel ja nicht ausgeschlossen. Macht euch also nicht so viele Gedanken und „geniesst“ die footballfreie Zeit.

Dann bis nächste Woche.

 

Gordon

Twitter – @nenntmichGordon

Save $5 on a PFF EDGE annual subscription with promo code EDGE5OFF

Be the first to comment

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.